Fortbildungen in der Kindertagespflege

Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen in Berlin

Es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten, zu unterstützen und zu fördern. Um auf diese Aufgabe angemessen vorbereitet zu sein, benötigen angehende Kindertagespflegepersonen eine Qualifizierung, in der sie fundiertes Fachwissen erhalten und ihre Kompetenzen weiterentwickeln können.

Aus diesem Grund hat das Deutsche Jugendinstitut im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das „Kompetenzorientierte Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege“ (QHB) erarbeitet, welches 2016 im Rahmen des Bundesprogramms Kindertagespflege in Berlin eingeführt wurde.

Die Familien für Kinder gGmbH bietet Personen, die neu in das Feld der Kindertagespflege einsteigen möchten und bereits aktiven Kindertagespflegepersonen verschiedene Qualifizierungsmöglichkeiten an:

  • 300 Unterrichtseinheiten (UE) Grundqualifizierung: Diese Qualifizierung findet auf Grundlage des QHB´s statt und richtet sich an sogenannte „Quereinsteiger*innen“, die längerfristig in das Tätigkeitsfeld Kindertagespflege einsteigen möchten. Sie besteht aus einem tätigkeitsvorbereitenden Teil (160 UE) und einem tätigkeitsbegleitenden Teil (140 UE) und schließt jeweils mit einem Zertifikat des Bundesverbands für Kindertagespflege ab.
  • 160 UE Grundqualifizierung Kindertagespflege („Schnellläufer“-Kurs): Quereinsteiger*innen, die eine Tätigkeit für maximal zwei Jahre oder „nur“ als Vertretungskraft anstreben, können diese Weiterbildung nach dem DJI-Curriculum besuchen und das Abschlusszertifikat „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“ des Bundesverbands für Kindertagespflege erhalten.
  • 140 UE Anschlussqualifizierung: Der Besuch dieses Kurses ersetzt die 84 UE-Kompaktkurse, die in der Vergangenheit die Voraussetzung für das „Berliner Aufbauzertifikat“ waren. Tätigkeitsbegleitend haben Kindertagespflegepersonen die Möglichkeit, ihre Qualifizierung gemäß QHB zu erweitern und ein Zertifikat des Bundesverbands für Kindertagespflege zu erhalten.
  • 56 UE Fortbildung: Berliner Tagesmütter und Tagesväter, die die Grundqualifizierung nach dem DJI-Curriculum (160 UE) und bereits das Berliner Aufbauzertifikat (84 UE) erworben haben – also insgesamt 244 UE nachweisen können –, haben ebenfalls die Chance, 300 UE zu erlangen und die Prinzipien der Kompetenzorientierung des QHB´s kennenzulernen. Für diese Fortbildung wird eine Teilnahmebescheinigung des Bildungsträgers, aber kein Zertifikat des Bundesverbands für Kindertagespflege ausgestellt.
  • 30 UE Vorbereitungsseminar Kindertagespflege: In dieser Qualifizierung werden Personen auf die Tätigkeit als Tagesmutter bzw. Tagesvater vorbereitet, die bereits pädagogische Fachkräfte (z.B. Erzieher*innen) sind.
  • 24 UE Basismodul Kindertagespflege: Dieses Seminar richtet sich an Interessierte, die ausschließlich ergänzende Kindertagespflege anbieten möchten.

Eine UE umfasst 45 Minuten.

Der Besuch dieser Qualifizierungen bzw. des Vorbereitungsseminars ist für Personen, die in Berlin als Kindertagespflegeperson arbeiten werden, kostenfrei.

Eine Anmeldung kann ausschließlich über die Fachberatung des zuständigen Jugendamtes erfolgen.

› Flyer: Qualifizierung und Fortbildung in der Kindertagespflege

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

Jacqueline Seils
Festnetz: 030 / 21 00 21 – 20
Mobil: 0159 / 06 32 09 54
E-Mail: seils@familien-fuer-kinder.de

Claudia Müller
Festnetz: 030 / 21 00 21 – 23
Mobil: 0159 / 06 32 44 65
E-Mail: mueller@familien-fuer-kinder.de

Katja Retzlaff-Tobias
Festnetz: 030 / 21 00 21 – 27
Mobil: 0176 / 34 61 34 15
E-Mail: retzlaff-tobias@familien-fuer-kinder.de