Pflegekinderservice Berlin Kindertagespflege Fortbildungszentrum
28.11.2018
Das Fortbildungsprogramm für die Kindertagespflege 2019 ist jetzt online

Liebe Tagesmütter und Tagesväter, liebe Pädagoginnen und Pädagogen,

wir freuen uns, Ihnen unser neues Programm mit Fortbildungsveranstaltungen für den Bereich der Kindertagespflege präsentieren zu können.

Viele von Ihnen nutzen die Gelegenheit und tragen Themenwünsche und -vorschläge an uns heran – dafür möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken! Ein Thema, welches aktuell nicht nur uns beschäftigt und besorgt, ist die aktuelle gesellschaftliche Stimmung, die die Ausgrenzung von Minderheiten und Rassismus wieder salonfähig macht: am 13. Oktober sind in Berlin fast 250.000 Menschen auf die Straße gegangen, um für eine offene und solidarische Gesellschaft zu demonstrieren. Und was hat das mit der Kindertagespflege zu tun?

Kinder lernen schon früh, ob ihre Meinung etwas zählt, ihre Bedürfnisse beachtet werden und ob sie die Möglichkeit haben, ihren Alltag und ihre Umgebung mitzugestalten. Mit anderen Worten: je stärker sie in ihrer Persönlichkeit geachtet und geschätzt werden, desto mehr werden auch sie in der Lage sein, wertschätzend und vorurteilsfrei mit anderen Menschen umzugehen.

Im stressigen Alltag der Kindertagespflege ist es manchmal gar nicht so einfach, die Bedürfnisse aller Kinder wahrzunehmen, diese zu achten und dabei auch noch wertschätzend zu kommunizieren. Wie das möglich ist, wird Heidi Krabbenhöft in ihren Seminaren „Achtsamkeitstraining für den Alltag“ und „Gewaltfreie Kommunikation“ thematisieren und wie immer praxisnah darstellen.

Achtsamkeit drückt sich selbstverständlich auch in der Haltung aus, Kinder an der Gestaltung ihres Alltags teilhaben zu lassen. Bereits in der Kindertagespflegestelle ist es also möglich, politische Teilhabe zu erfahren und zu lernen, dass man seine Umwelt (Gesellschaft) aktiv mitgestalten kann. Wie Partizipation in der Kindertagespflege gelingen kann, erfahren Sie im Seminar „Ihr bestimmt mit!“ von Heike Levin.

Und vielleicht fällt es Ihnen trotz aller Achtsamkeit und gewaltfreier Kommunikation manchmal schwer, mit Eltern zusammenzuarbeiten, die aufgrund ihres kulturellen Hintergrundes ganz andere Vorstellungen von Erziehung und sozialem Miteinander haben? Dann möchten wir Ihnen das Seminar von Ulrike Wolf zum Thema „Arbeit mit Eltern aus anderen Kulturen“ ans Herz legen. Neben der Auseinandersetzung mit der eigenen kulturellen Prägung geht es in diesem Seminar vor allem darum, Missverständnisse aufzuklären und so zu einer guten Zusammenarbeit mit Eltern aus anderen Kulturen zu gelangen.

Sollten Sie Themen vermissen oder Vorschläge für uns haben, freuen wir uns über neue Anregungen und Wünsche.

Das gesamte Fortbildungsprogramm für die Kindertagespflege finden Sie unter: www.fortbildungszentrum-berlin.de. Hier können Sie sich online zu Kursen anmelden und nachschauen, ob bereits ausgebuchte Kurse ein weiteres Mal angeboten werden. Nutzen Sie diese Seite auch, um Seminare zu entdecken, die über das Jahr neu in das Programm aufgenommen werden und in diesem Heft noch nicht auftauchen.

In Aussicht auf einen regen Austausch laden wir Sie herzlich ein, an unseren Seminaren teilzunehmen!

Ihr Team von
Familien für Kinder

>>> Zu den Fortbildungen Kindertagespflege mit Online-Anmeldung

28.11.2018
Fortbildungsprogramm für Pflegeeltern und Adoptiveltern 2019

Bild zum Fortbildungsprogramm 2018 für Pflegeeltern und Adoptiveltern

Wir freuen uns, Ihnen unser umfangreiches Fortbildungsangebot für das Jahr 2019 präsentieren zu können! Es soll Ihren Familienalltag bereichern und unterstützen. Die Angebote richten sich vorrangig an Pflegeeltern und Adoptiveltern. Mitunter können auch Fachkräfte teilnehmen – bitte sprechen Sie uns an.

Unsere Veranstaltungen sollen Ihnen dabei helfen, auf die besonderen Bedürfnisse von Pflege- bzw. Adoptivkindern in geeigneter Weise eingehen zu können und Herausforderungen gut zu bewältigen.

Die zwei besonderen Seminare für verwandte Pflegeeltern haben sich etabliert und werden als Basisthemen jährlich stattfinden. Sie finden diese Veranstaltungen unter den Titeln: „Oma, Opa, Onkel, Tante ...“ und „Ich/Wir wollte/n helfen – und nun?“ Die Fortbildungen werden verwandten Pflegeeltern für die Grundqualifizierung angerechnet.

Hinweisen möchten wir besonders auf die Veranstaltung: Ent-wicklung Pubertät – vom zweiten Bindungsweg. Diese Veranstaltung richtet sich an Pflegeeltern, deren Pflegekinder inzwischen Jugendliche geworden sind. Das Seminar greift die besonderen Themen jugendlicher Pflegekinder auf.

Relativ neu bzw. ganz neu im Programm sind zudem folgende Seminare:

  • Kinder stark machen – Resilienz wahrnehmen und fördern
  • Vielfalt als Ressource – Migration in der Pflegefamilie
  • Essen – ein verstecktes Thema bei Pflege- und Adoptiveltern

Seit zwei Jahren bieten wir regelmäßig das Seminar „Erste Hilfe für Säuglinge und Kleinkinder“ an, welches ein äußerst positives Feedback erfährt, weil es (wie uns berichtet wird) vielen Pflegeeltern im Umgang mit ihren Pflegekindern Sicherheit gibt.

Alle Seminare, die wir in das neue Fortbildungsprogramm aufgenommen haben, haben sich in den letzten Jahren oder im letzten Jahr bewährt. Dies erfuhren wir aufgrund der Bewertungen der Teilnehmenden, der Dozentinnen und Dozenten (Erhebung durch Feedbackbögen).

Erfahrene, qualifizierte Fortbildner/-innen führen die Seminare teilnehmer- und praxisorientiert durch. In den letzten zwei Jahren konnten wir mehrere Dozentinnen und Dozenten dazu gewinnen, die nun regelmäßig Veranstaltungen anbieten. Wir arbeiten mit Hilfe vielfältiger Methoden, sodass erworbenes Wissen gut behalten und in den Alltag integriert werden kann und unsere Teilnehmer/-innen (hoffentlich) mit Freude dazulernen.

Für Pflegeeltern aus den Bezirken Tempelhof-Schöneberg und Steglitz-Zehlendorf, wird die Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen für die Grundqualifizierung für Pflegeeltern anerkannt. Hierfür sind die Veranstaltungen den Bereichen Basis-Thema bzw. Wahlpflicht zugeordnet. Sie finden unter Anmerkungen die Stundenzahl, die jeweils für die Grundqualifizierung angerechnet wird. Pflegeeltern aus Marzahn-Hellersdorf bekommen grundsätzlich jährlich drei Veranstaltungen über ihr Jugendamt finanziert.

Wenn Sie Interesse an einem Aufbaukurs für die Krisenunterbringung haben, können Sie sich gern melden. Der Kurs kann von uns geplant werden, wenn sich genügend Teilnehmer/-innen melden.

Die meisten Seminare können für eine feste Teilnehmergruppe auch außerhalb des Programmes gebucht werden. Senden Sie dazu bitte eine Mail an matthes@familien-fuer-kinder.de, damit wir Ihnen ein Angebot zusenden können.

Wir heißen alle Pflege- und Adoptiveltern in unseren Seminaren herzlich willkommen!

Ihr Team von Familien für Kinder

>>> Zu den Fortbildungen für Pflegeeltern und Adoptiveltern mit Online-Anmeldung

Familien für Kinder
Über Familien für Kinder
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Informationen, Vorbereitung und Fortbildungen für Pflegeeltern
Mehr Informationen
Beratung von Tagesmüttern, Tagesvätern und Eltern sowie Fortbildungsprogramme
Mehr Informationen
Fortbildungen für Pflegeeltern, Tagesmütter und Fachkräfte
Mehr Informationen