Pflegekinderservice Berlin Kindertagespflege Fortbildungszentrum

AusgebuchtDie Veranstaltung „Impulse Kindertagespflege“ am 10. März 2017 ist ausgebucht.

Nur die Anmeldungen, die wir bis zum 08.02.2017 erhalten haben, konnten berücksichtigt werden.

ORT
Familien für Kinder gGmbH, Stresemannstr. 78, 10963 Berlin

DATUM
10.03.2017 – 18:00 bis 21:00 Uhr


TEIL 1

Trauma-sensitives Arbeiten mit geflüchteten Kindern und deren Familien

Sie haben vieles erlebt, tragen Schreckensbilder und Hoffnungsschimmer in sich: Kinder, die mit oder sogar ohne ihre Eltern die Flucht antreten mussten.

Das Erlebte in der Heimat wie auch die Reise in das neue Unbekannte verursachten viele oft noch offene Wunden.

Nun sind sie in Deutschland, lernen manchmal schnell, manchmal langsam die deutsche Sprache und beginnen, sich in einem neuen Umfeld zurechtzufinden, um möglicherweise nach und nach ein neues Stück Heimat aufzubauen.

Der Vortrag verleiht Einblicke darin, was es für Geflüchtete bedeuten kann, Traumatisches erlebt zu haben. Ein tieferes Verständnis für die Merkmale und Auswirkungen eines Traumas infolge von Krieg und Flucht kann Pädagog/innen in der Kindertagespflege darin unterstützen, sich feinfühlig in die neu angekommenen Kinder hineinzuversetzen und dadurch mögliche eigene Sorgen über Fremdheit, Geschichte, Kultur und Sprache zunehmend abzubauen.

Wie reagieren wir, wenn Kinder Bilder von Krieg und Zerstörung malen? Was müssen wir tun, wenn sie sich verschließen und traurig sind? Können wir denn überhaupt mit Kindern kommunizieren, deren Sprache wir nicht sprechen? Welche Möglichkeiten gibt es, mit Eltern zusammenzuarbeiten, deren Sprache uns fremd ist?

Der Abend wird zu diesen Themen einige Impulse setzen, um zur Reflexion über innere Einstellungen wie auch realistische Handlungsmöglichkeiten anzuregen.

Referentin: Dr. Nadi Towfigh
Dr. Nadi Towfigh ist Psychologin und Dozentin mit einer Praxis in Potsdam. Zu den Angeboten ihrer Praxis zählen psychologische und pädagogische Beratungen, insbesondere für Kinder, Jugendliche und Familien. Außerdem bietet sie Fortbildungen zu diversen psychologischen und pädagogischen Themen an, sowie Mediation und Supervision für Teams aus Schule, Kita und Kindertagespflege. Auf der Basis langjähriger Beschäftigung mit dem Forschungsgebiet der interkulturellen Psychologie liegt ein Schwerpunkt ihrer Arbeit in der Begleitung und Beratung von Menschen mit Fluchterfahrung.

 

Kinder aus Familien mit Fluchterfahrungen in der Kindertagespflege

Ilka Ruhl vom Bundesverband Kindertagespflege e.V. wird vom Projekt „Kinder aus Familien mit Fluchterfahrungen in der Kindertagespflege“ berichten, welches eine Laufzeit von Juni 2016 bis Dezember 2018 hat. Im Rahmen des Projekts werden Materialien zu diesem Thema erarbeitet und Beratung zur Kindertagespflege für Kindertagespflegepersonen und die Fachberatung angeboten.

Referentin: Ilka Ruhl
Bundesverband Kindertagespflege e.V.

 

TEIL 2

Tag der offenen Tür in der Kindertagespflege

Frau Gerstner berichtet über Entstehung und Zielsetzung des Tages der offenen Tür in der Kindertagespflege. Außerdem gibt es aktuelle Informationen zum vierten Tag der offenen Tür 2017.

Referentin: Edda Gerstner
Arbeitskreis zur Förderung von Pflegekindern e.V.

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Berlin.

Familien für Kinder
Über Familien für Kinder
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Informationen, Vorbereitung und Fortbildungen für Pflegeeltern
Mehr Informationen
Beratung von Tagesmüttern, Tagesvätern und Eltern sowie Fortbildungsprogramme
Mehr Informationen
Fortbildungen für Pflegeeltern, Tagesmütter und Fachkräfte
Mehr Informationen